Diagnostik

Unsere Praxis kann mit moderner Ausrüstung zur radiologischen Diagnostik prahlen. [Die Aufnahmen werden den Patienten auf einer CD-Platte ausgegeben].

Radiovisiografie lässt einzelne Zähne aufnehmen und Veränderungen am Knochen beim Zahnwipfel entdecken, sowie die Oklussionsaufnahme zur früheren Entdeckung der kariösen Veränderungen auf Zahnflächen machen.

Der Pantomogram, also eine Aufnahme von beiden Kiefern – oberen und unteren – mit allen sichtbaren Zähnen, Kiefergelenken, Nasenhöhle und sogar Kieferhöhlen, ist diagnostisch am nützlichsten für den Zahnarzt. Diese Aufnahmen lassen die zahnärztliche Behandlung planen, Veränderungen an Knochen entdecken und sich einen Überblick über die Situation im Mundhöhlengebiet verschaffen. Der Pantograph ermöglicht ebenfalls die RTG-Aufnahmen von Kiefergelenken und Kieferhöhlen zu machen.

Cefalometrische RTG-Aufnahme des Gesichtsprofils ist zur Diagnostik von Okklusionsanomalien und zum Planen einer präzisen orthopädischen Behandlung notwendig. Sie zeigt Knochenstrukturen und die Haut des Patienten.